Mobil: +43 664 88 59 58 87
Willkommen bei dem Spezialisten für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
Dr. Florian Ensat

anrufen +43 664 88 59 58 87

Mail Mail senden

Karte für Graz

Karte für Salzburg

Navigation
Dr. Florian Ensat - Schönheitschirurg

Kosten / Preise / Häufige Fragen

Sollten Sie Fragen zu den Kosten für eine bestimmte Operation oder Behandlung haben, können Sie sich jederzeit telefonisch, per E-Mail oder Kontaktformular melden. Ich werde Ihnen unverzüglich und völlig unverbindlich antworten.  Alle E-Mails werden nur von mir persönlich gelesen und beantwortet.

Ich verwende nur die besten und qualitativ hochwertigsten Materialien wie Implantate zur Brustvergrößerung oder Nahtmaterialien oder z.B. hochwertige Filler zur Faltenbehandlung. Nur so sind perfekte Ergebnisse möglich.

Bei allen Kostenvoranschlägen und Preisangaben für Eingriffe und Behandlungen bei mir handelt es sich bei mir um Fixpreise. Das bedeutet alle Kosten, die anfallen sind inkludiert.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse, Verrechnung bei vorhandener Zusatzversicherung

Sämtliche handchirurgischen und wiederherstellenden Operationen in der Plastischen Chirurgie werden normalerweise  von der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung übernommen. Wenn eine Zusatzversicherung vorhanden ist, kann die Verrechnung direkt über ein Privatsanatorium erfolgen.  Aber auch Eingriffe wie z.B. Lidstraffung, Bauchdeckenstraffung, Brustvergrößerung oder Brustverkleinerung werden in ausgeprägten Fällen von der Krankenkasse bezahlt. Zuvor sollte die Vorstellung beim Facharzt für Plastische Chirurgie erfolgen, anschließend wird ein Brief an den Chefarzt mit der Bitte um Kostenübernahme verfasst, wobei dieser schlussendlich über die Kostenübernahme entscheidet.

Kosten und Preise für Ästhetische Eingriffe

Bei der Entscheidung einen ästhetischen Eingriff durchführen zu lassen spielen natürlich auch die zu erwartenden Kosten eine erhebliche Rolle. Dabei sollte die Entscheidung für einen bestimmten Arzt oder eine Klinik niemals nur aufgrund des scheinbar niedrigeren Preises erfolgen. Einerseits sollte man sich über die Ausbildung seines behandelnden Arztes informieren. Laut neuem Ästhetik Gesetz dürfen nämlich nur Fachärzte für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie uneingeschränkt alle ästhetischen Operationen durchführen. Außerdem werden bei Billigangeboten im Internet oft hinzukommende Kosten verheimlicht. Bei echten Billigangeboten im In- und Ausland muss außerdem  immer an der Qualität gespart werden, ansonsten wären häufig angebotene Leistungen zu diesen Preisen nicht möglich. Gerade hier gilt: Qualität hat ihren Preis! Schlussendlich leidet dann häufig der Patient, da am Material, an der Qualität der Ärzte oder der Klinik gespart wird.

Ich warne daher ausdrücklich vor Billiganbietern im In- und Ausland, zu viele Patienten mussten bereits an den Folgen einer qualitativ minderwertigen und  billig angebotenen OP leiden.

Ein gutes Beispiel sind die in den Medien vor kurzem sehr präsenten PIP-Brustimplantate: Ein französischer Implantathersteller bot Brustimplantate zu einem deutlich niedrigeren Preis an als die Mitbewerber. In weiterer Folge konnten Brustvergrößerungen zu einem deutlich geringeren Preis als zuvor angeboten werden, wobei aber nur an der Qualität des verwendeten Materiales gespart wurde. Die Folge war, dass weltweit tausende Frauen minderwertige Implantaten erhielten, die nun alle entfernt werden müssen, da ein erhöhtes Gesundheitsrisiko besteht.
Die Entscheidung für einen Arzt sollte daher aufgrund des gefassten Vertrauens nach ausführlicher und seriöser Beratung erfolgen. Dabei soll ein Beratungsgespräch vor einer OP niemals einem Überreden gleichkommen. Kein seriöser Arzt wird versuchen, Sie zur Durchführung einer ästhetischen OP zu überreden. Vielmehr sollte er Alternativen, mögliche Komplikationen und Risiken sowie Vor- und Nachteile aufzählen.

Meine Philosophie ist es, oftmals auch  von einer Operation abzuraten, wenn ich die Durchführung nicht als sinnvoll ansehe.

Schlussendlich geht es darum, dass nach einer ästhetischen Operation die Lebensqualität durch Steigerung des Selbstwertgefühles erheblich steigt. Wenn ich glaube, dies nicht erreichen zu können, führe ich den Eingriff auch nicht durch.

Häufige Fragen

Ist es möglich, Operationen die von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt werden z.B. Handoperationen, Lidstraffung, Brustverkleinerung bei Dr. Ensat durchführen zu lassen, wenn ich keine Zusatzversicherung habe?
Ja, aufzuzahlen sind dann nur die anfallenden Kosten für die Behandlung im Privatspital. Wenn Sie die Pauschalgebühren für die jeweiligen Eingriffe erfahren möchten, können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren

Welche Vorteile hat diese Behandlung im Privatspital durch Dr. Ensat?

Kann ich meine Brustverkleinerung auch bei Dr. Ensat durchführen lassen, wenn die OP von der gesetzlichen Krankenkasse (GKK, BVA, etc.) genehmigt wurde, ich jedoch keine Zusatzversicherung habe?
Ja, dies ist möglich. Wenn die OP bereits bewilligt wurde, kann die Operation durch Dr. Ensat im Sanatorium durchgeführt werden. Aufzuzahlen wären dann insgesamt 3298,88 Euro. Dies sind exakt die Kosten, welche zur Behandlung im Privatspital fällig werden. Dabei sind alle Kosten inkludiert, auch die gesamte Nachbehandlung in  der Ordination Dr.Ensat.

Warum unterscheiden sich die Preise, die für ästhetische Eingriffe angegeben werden oft erheblich?
Oftmals sind  Kosten für Narkose, stationären Aufenthalt, Implantate etc. auf den ersten Blick nicht sichtbar, wodurch sich die Preise erheblich unterscheiden. Wenn Sie einen Kostenvoranschlag von mir erhalten, sind alle Kosten von der ersten Vorstellung in meiner Ordination bis zur letzten Abschlussbehandlung enthalten und es kommen keinerlei versteckte Kosten auf Sie zu!

Warum  ist es nicht ratsam einen Eingriff im Ausland durchführen zu lassen?
Gerade nach Eingriffen  im Ausland ist eine seriöse Nachbehandlung nicht möglich. Wen kontaktiert man, wenn eine Komplikation auftritt? Wie erfolgen Nachkontrollen, wenn der behandelnde Arzt zu weit entfernt ist, um ihn kurzfristig aufzusuchen. Auch wenn man auf den ersten Blick glaubt zu sparen, können OPs im Ausland sehr teuer werden.

 

© 2017, Dr. Florian Ensat ("Schönheitschirurg") | Partner | Impressum Google+
Jetzt anrufen!
Hauptordination GRAZ: Grillparzerstrasse 4, 8010 Graz
Zweitordination SALZBURG: Orthozentrum Salzburg; Stieglstraße 7, 5020 Salzburg
Mail: ordination@dr-ensat.at | Impressum
© Priv.-Doz. Dr. Florian Ensat